© Nicole Peters
Aktuell Soziale Plastik Malerei Kunst am Bau Kuration gARTen JuAt mobil Vita Kontakt Imagine Peace II
Atelier Peters  für soziales Wirken der Kunst
„Imagine Peace II“ Imagine Peace II habe ich konzipiert für eine Ausstellung im Ravelin der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz 2009. Der Ravelin war ein Kasematte – Schlafraum vieler Soldaten. Die Decke ist tonnengewölbt. Die Mauern sind dick, Wasserflecken an der Wand. Von der Festung schaut man direkt aufs Deutsche Eck, wo Rhein und Mosel zusammenfließen. Koblenz hat eine lange Geschichte als Garnisonsstadt. 2 Bundeswehrfeldbetten 190 x 66 x 42 cm oliv grün mit jeweils einer Bundeswehrwolldecke. Dazwischen ist ein Stapel von 3 Munitionskisten 27 x 23 x 37 cm. Auf diesen stehen DVD-Player und Beamer. Die Projektion erfolgt direkt auf die dem Fußende der Feldbetten zugewannte Wand mit Wasserflecken, geht über die fast gesammte Höhe Breite dieser niedrigen Wand; Verhältnis Breite zu Höhe 3:4. Die Projektion zeigt einen Film von der Wasseroberfläche des Rheins, kombiniert mit kurzen Textabschnitten. Zur Generierung der Textabschnitte habe ich bereits 210 Menschen befragt:  „Wenn Du Dir den Frieden vorstellst, welches Bild siehst Du?“ Die Statements werden nacheinander im Film eingeblendet, zwischen den Einblendungen ist der Fluss ohne Text zu sehen, damit sich der Betrachter das Bild vorstellen kann. Der Betrachter darf sich zur Filmbetrachtung auf die Feldbetten legen. Während der Ausstellung habe ich weitere Statements gesammelt. Die Installation nimmt Bezug auf die ursprünglich geplante Funktion des Ravelin der Festung Ehrenbreitstein als Kasematte, auf den Rhein, auf den Fluß des Lebens, auf den Wunsch vieler Menschen nach Frieden und Zufriedenheit, auf die Gleichzeitigkeit von Rüstung und Friedenswunsch und ist der bescheidene Versuch, der Dauerbeschallung in den Medien mit Kriegsnachrichten etwas gegenüber zu stellen. Deutschland ist seit längerem wieder Kriegsnation. Ein weiterer Grund, die Frage nach dem individuellen Friedensbild immer und immer wieder zu stellen.